Ernährung und Gesundheit kontrovers

Dipl. oec. troph. Ulrike Gonder

Neu: Essen! Nicht! Vergessen!

| 1 Kommentar

Demenzrisiko einfach wegessen – oder: Wie die Ernährung vor Alzheimer & Co. schützen kann

Endlich erschienen: Mein neues Buch Essen! Nicht! Vergessen!, das ich zusammen mit Dr. Peter Heilmeyer bei systemed veröffentlicht habe. Ich finde, es ist ein Muss für alle, die beruflich und privat mit Menschen zu tun haben, die ein erhöhtes Demenzrisiko aufweisen. Darin versprechen wir selbstverständlich keine Wunder, aber wir haben frohe Botschaften! Denn jeder kann etwas für seine Hirngesundheit tun – auch, wenn es schon erste Anzeichen einer Erkrankung gibt. Im ersten Teil habe ich die Zusammenhänge zwischen dem früh gestörten Energiestoffwechsel im Gehirn und der Ernährung ausführlich aber (hoffentlich) verständlich beschrieben. Im zweiten Teil gibt es konkrete Empfehlungen für eine hirngesunde Ernährung, die gut schmeckt und die Raum für individuelle Vorlieben lässt. Freue mich auf  konstruktive Feedbacks. Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren!

Autor: Ulrike Gonder

Diplom Oecotrophologin, Freie Wissenschaftsjournalistin, neugierig, kritisch, undogmatisch

Ein Kommentar

  1. Das ist nicht mein erstes Buch von Ulrike Gonder. Und ich bin schon sehr neugierig. Ganz egoistisch. Meine Mutter hatte im Alter sehr starke Demenz. das war schlimm. Ich möchte das bei mir möglichst vermeiden. Zumindest nehme ich regelmäßig Kokosöl. Auch ein gutes Mittel gegen Demenz.
    Ja, und Wunder erwarte ich von niemanden, aber gute Hinweise für die Wahrnehmung der eigenen Verantwortung sind immer viel Wert.
    Wenn ich das Buch gelesen habe, werde ich mich sicher wieder melden.
    Noch was: Als Diabetiker sagt mir Dr. Peter Heilmeyer selbstverständlich etwas. Halte viel von seinen Methoden in der Klinik Überruh.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.