Ernährung und Gesundheit kontrovers

Dipl. oec. troph. Ulrike Gonder

Demenzprophylaxe: Kongress fordert menschlichere Medizin

| Keine Kommentare

Ist die Demenz ein unausweichliches Schicksal, eine unabwendbare Folge des Altwerdens? Keineswegs. Es lässt sich einiges zur Demenzprophylaxe tun, ebenso, um demenzielle Erkrankung wie z. B. Alzheimer aufzuhalten. Die Ernährung spielt hierbei eine besondere Rolle, aber auch andere Umweltfaktoren wie Schlaf, Sonne, soziales Miteinander. Um eine effektive Prävention bewerkstelligen zu können, braucht es daher auch eine menschlichere Medizin, die nicht nur nach Impfstoffen oder Medikamenten forscht, sondern den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Mehr dazu ist in meinem jüngsten Artikel für die Saarbrücker Zeitung über den Kongress Menschliche Medizin Frankfurt 2016 zu lesen.

Weitere Infos gibt es bei der Akademie für menschliche Medizin und bei der Akademie für Mikronährstoffmedizin.

Autor: Ulrike Gonder

Diplom Oecotrophologin, Freie Wissenschaftsjournalistin, neugierig, kritisch, undogmatisch

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.