Überspringen zu Hauptinhalt

Keto und Darmflora: gute Nachrichten

In dieser Meldung möchte ich von einem Mini-Review berichten, das sich mit dem  Einfluss einer fettreichen und/oder ketogenen Ernährung auf die Darmflora beschäftigt und was dies für unsere Gesundheit bedeutet. Diese Arbeit gehört zum Spannendsten, was ich in den letzten Wochen gelesen habe – und  zudem ist sie auch noch schön zu lesen, was man ja nicht von allen wissenschaftlichen Abhandlungen behaupten kann. Die Autoren kritisieren das herkömmliche Design von Studien, die Einflüsse fettreicher Kostformen auf die Darmflora untersuchen, und deren Interpretation. Zugleich zeigen sie evolutionär sinnvollere Erklärungsmöglichkeiten auf.

Mehr Lesen

Keto für gesunde Frauen gefährlich?

Die ketogene Ernährung als eine fettbetonte Ernährungsweise stößt auf viele Vorbehalte. Zumal bei keto in der Regel weder von tierischen Fettquellen noch von gesättigten Fettsäuren abgeraten wird. Eine schwedische Studie scheint jetzt den Skeptikern recht zu geben, denn bei jungen, gesunden Frauen, veränderten sich praktisch alle Kennzahlen des Fettstoffwechsels ungünstig, nachdem sie sich 4 Wochen lang ketogen ernährt hatten. Spannende Geschichte …

Was war passiert? Um die Auswirkungen einer ketogenen Ernährung auf junge gesunde Frauen zu untersuchen, rekrutierten die Wissenschaftler an der Universität in Umeå 24 Studentinnen, die jeweils 4 Wochen lang nach den Vorgaben der Schwedischen Ernährungsgesellschaft (44 En% Kohlenhydrate, 33 En% Fett, 19 En% Protein) essen sollten und 4 Wochen lang streng ketogen (4 En% Kohlenhydrate, 77 En% Fett, 19 En% Protein). Damit das klappt, bekamen sie während der “Diätphasen” alle Mahlzeiten gestellt. Zwischen den beiden Testphasen, die jede Probandin durchlief, lagen 15 Wochen mit ihrer gewohnten Ernährung. 17 Studentinnen beendeten die Studie, es gab also 7 Ausfälle, alle während der Keto-Phase.

Nach den 4 ketogenen Wochen hatten sich praktisch alle Fettstoffwechselwerte der jungen Frauen negativ verändert, vor allem auch das LDL-Cholesterin, das Apo B und die kleinen, dichten LDL-Partikel; das HDL war nur wenig gestiegen. Die Autoren warnen daher gesunde Frauen vor einer solchen (!) ketogenen Ernährung, insbesondere vor einem erhöhten Risiko für Arteriosklerose aufgrund des erhöhten LDL-Cholesterins.

Mehr Lesen

Ketogen gegen Demenz

Es gibt viele Möglichkeit, sich fit im Oberstübchen zu halten. Doch spätestens wenn die kognitiven Fähigkeiten nachlassen oder wenn eine demenzielle Erkrankung begonnen hat, ist es höchste Zeit, dem Gehirn ein paar Ketone zur Verfügung zu stellen! Das zeigt jetzt erstmals auch eine randomisierte, einfach blinde Crossover-Studie!

Mehr Lesen

Keto fürs kleine Portemonnaie

Eine ketogene Ernährung kann, wie jede andere Ernährungsweise, teuer werden, wenn man von allem das Allerfeinste kauft. Doch das kann und will sich nicht der leisten. Geht keto also auch etwas preiswerter?  Aber ja! In unserem neuen Buch "Der Ketokompass…

Mehr Lesen

Neue Keto-Seminartermine

Ketogene Ernährung - neue Seminartermine In meinen Seminaren, Trainings und Schulungen geht es darum, wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Welt der Ernährung verständlich zu vermitteln und die praktische Umsetzung zu erleichtern. Damit bleiben Sie up-to-date und wissen, worauf es ankommt. Highlights…

Mehr Lesen

Keto – richtig gesund

Endlich!! Unser neues Buch "Keto - richtig gesund" ist fertig. Es ist am 6. März erschienen und kann online oder im Buchhandel bestellt werden. Keto-Kochbücher gibt es ja viele, was also ist das Besondere an diesem Buch? Es beschreibt nicht nur…

Mehr Lesen

Ketone: unterschätzte Heilstoffe aus der Leber

Ende Februar fand in Düsseldorf der nunmehr 3. deutschsprachige LCHF-Kongress statt. Mehr als 250 Fachleute und Verbraucher kamen, um sich über low-carb- und ketogene Kostformen zu informieren und zu diskutieren. Einen kleinen Ausschnitt des spannenden und lehrreichen Programms rund um…

Mehr Lesen

Ketogene Ernährung wird gesellschaftsfähig

Zur Leseprobe: einfach auf das Cover klicken.

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Als sehr stark kohlenhydratreduzierte, fettbetonte Diät galt die ketogene Ernährung bis vor kurzem noch als gefährlich, abstrus oder weit hergeholt. Doch das ändert sich gerade: Die ketogene Ernährung wird gesellschaftsfähig, und zwar in atemberaubendem Tempo.

Mehr Lesen

Mäuse mit Prostatakrebs: Sollen Patienten jetzt fettarm essen?

Fett im Zwielicht: fettarme Kost? Fettreiche Kost? Ketogene Ernährung? Lesetipp: Mehr Fett!

Der Online-Dienst Wissenschaft aktuell berichtet heute über einen spannenden Mäuseversuch. Er zeigt offenbar (habe das Original noch nicht gelesen), dass eine durch eine doppelte Genmutation hervorgerufene Steigerung der Fettbildung in Prostatatumoren deren Ausbreitung fördert. Am Ende dieser Meldung weist der Autor richtig darauf hin, dass ein “Gentest auf mutierte PTEN- und PML-Gene … Patienten identifizieren” könnte, “die ein erhöhtes Metastaserisiko haben.” Den nächsten Satz hätte er sich meiner Meinung nach jedoch sparen können, nein müssen, denn der wird durch die Mäusestudie ja gar nicht belegt:

Mehr Lesen
An den Anfang scrollen